Ihre Suche nach "*" ergab leider keine Treffer.

Für Ihre Suchanfrage konnten keine Übereinstimmungen gefunden werden. Bitte verwenden Sie einen anderen Suchbegriff.

Gerne können Sie uns auch bei weiteren Fragen kontaktieren:

Hotline: 04321-2093111 (Mo bis So von 7:00 - 22:00 Uhr)

Oder jetzt Mädchen- und Jungenschuhe entdecken:



Sneaker Skaterschuhe

Halfpipe, Flatland oder City: Skaterschuhe für Kinder

Da kommt man als Outsider der Szene gar nicht mehr mit: Der Skater-Style ändert sich – nur an den Füßen, da müssen es weiter Skaterschuhe sein. Die werden jetzt allerdings nicht mehr nur zu Baggypants und übergroßen T-Shirts getragen, wie damals (zu unserer Zeit!), denn der geneigte Skater von heute wagt sich tatsächlich inzwischen auch an engere Jeans und kurze Hosen heran. Zu Sneakern aus Canvas oder Leder kombiniert er lässige, weiße Shirts oder vielleicht mal eins mit dezent-farbigen Streifen. Auf das richtige Schuhwerk achten sie aber alle. Denn: Wer irgendwann mal Ollie, Flips und Slides beherrschen will, fällt ganz schön oft auf die Füße oder knallt sein Board gegen den Rist. Skaterschuhe mit einer flexiblen Sohle für top Haftung auf dem Brett, Extra-Schutz an den für Verletzungen üblichen Stellen und Verstärkungen dort, wo die Beanspruchung des lifestyligen Sportschuhs am größten ist, sind da Pflicht. Man will ja auch nicht ständig der kaputten Füße wegen pausieren. Außerdem sind sie immer richtig stylish – und in den neuen Farbkombinationen und Mustern DIE Key-Pieces im kommenden Schuhjahr. Für Mädchen und Jungs, ob Skater oder nicht, für jeden Tag. Der Skater-Look ist einfach cool.

Statt Brett vorm Kopf, unter den Füßen: Skaterschuhe für coole Kids

Skaterschuhe finden sich in vielen verschiedenen Ausführungen: Die klassischen sind eher klobig und dick gepolstert, andere verfolgen ein schlankeres Design und sind nur noch an den wirklich wichtigen Stellen verstärkt. So haben Sie beispielsweise eine dickere Zunge für chancenlose Skateboard-Kanten oder sogenannte „Ollie-Pads“, die die Füße Ihres Kindes beim Ollie-Training schützen sollen. (Was das genau ist – fragen Sie nicht. Lassen Sie Ihr Kind einfach machen.)

Auch bei den Materialien zur Herstellung von Skaterschuhen hat sich einiges getan. So stehen 100 Prozent vegane Stoffe bei den Sneakern hoch im Kurs – denn die tierfreundliche Szene lebt häufig vegetarisch oder gar vegan. Hier werden daher in erster Linie robuste und hochwertige Leinenstoffe wie Canvas verarbeitet, während die Gummisohle nicht mit tierischen Fetten in Berührung gekommen ist. Wer nicht auf das bewährte und beliebte Leder verzichten möchte – Stichwort Atmungsaktivität – weiches Nubuk und Glattleder sind auch weiterhin im Einsatz. In Punkto Form lassen sich auch einige Varianten ausmachen: Low-Top-Sneaker enden im Gegensatz zu High-Top-Schuhen unter dem Knöchel. Beide werden jedoch meist mit Schnürsenkeln gebunden. Manchmal verstecken sich diese unter einer breiten Lasche mit einem Klettverschluss, damit die Senkel beim skaten nirgends hängenbleiben. Und was es sonst noch gibt: Schlupfschuhe für Skater im Loafer-Stil. Die sollten sich genau wie Chucks jedoch wenn überhaupt eher fortgeschrittene Skater gönnen, da sie keine zusätzliche Polsterung haben und einen weniger guten Halt geben.

Lässig im Trend mit Skaterschuhen von giggs.de

Für mehr Zeit im Großstadtdschungel und auf dem Skateboard hat giggs.de geniale Kinderskateschuhe im Angebot. Ganz nebenbei helfen wir Ihnen, trendtechnisch am Puls der Zeit zu bleiben und so mit Ihrem Kind auf Augenhöhe Schuhe aussuchen zu können.

Coolness, Style und Bequemlichkeit, kurzum: Skaterschuhe sind in der aktuellen Saison erste Wahl und müssen – entsprechend warm gefüttert – auch in der kalten Jahreszeit nicht weichen. Die lässigen Schuhe sind von Beginn an nie ausschließlich funktional gewesen, sondern stehen immer auch für einen ganz besonders hippen Style. Und auch, wer noch nie auf einem rollenden Brett stand, ist nun im Handumdrehen im lässigen Streetstyle unterwegs: Ob Kindersneaker in knalligen Trendfarben oder mit floralem Print auf Leinenstoffen, einfarbig oder in wahnwitzigen Farbkombinationen – sie passen immer perfekt zu Jeans, Shorts, Röcken oder Kleidern, sind mit Nieten besetzt oder glänzen gar metallisch. Was war zuerst da? Der Schuh oder das Board? Wir wissen es nicht.